Das Geheimnis hinter beeindruckenden Bildern – und wie du es für dich einsetzten kannst

No comments

Hol dir das neue Lightroom Preset

Würde jeder dieses Geheimnis kennen, würde es wahrscheinlich nur gleiche Bilder geben.
Es gibt aber ein paar einfache Regeln die ein Bild zu einem Beeindruckenden machen.
Welche Regeln das sind, schauen wir uns in diesem und den nächsten Artikeln an.

Mit der Überschrift habe ich natürlich etwas hoch gepokert.
Das Geheimnis hinter beeindruckenden Bildern.
Ich würde mal sagen, es gibt kein Geheimnis.

Aber vielleicht ist es für dich als Fotografie Anfänger noch ein Geheimnis das du noch nicht kennst.

Was nimmst du als erstes wahr?
Hast du dich das schon mal gefragt?
Unser Auge oder besser gesagt unser Gehirn versucht alle Informationen in gut zu verarbeitende Stückchen zu gliedern.
Aus diesem Grund brauchen wir bei Chaos Bildern immer etwas länger wie bei einfachen Formen.

Bei Chaos Bilder versucht das Gehirn das gesehene zu gliedern.
Zusammenhänge zu finden.
Ähnlichkeiten zu erkennen.

Formen wie Punkt, Linie und Fläche helfen ihm dabei.

Der Punkt mit/ohne sichtbarer Dimension

Bei einem mathematischen Punkt gibt es keine Dimension.
Dies ist bei einem fotografischen Punkt anders.

Hier kann der Punkt ganz komische Formen annehmen.
Was, Wie ?
Hier darfst du dir den Punkt nicht ganz statisch als Punkt vorstellen.
Um es besser zu verstehen, hier eine Fläche mit einem Punkt.

Komposition formen-punkt-linie

Wie wirkt das Bild auf dich?
Bewegt sich der Punkt ins Bild oder eher aus dem Bild?

Hier empfindet jeder anders.
Je nach Kulturkreis und je nach Erfahrung.
Hier im Westen lesen wir von Links nach Rechts und Oben nach Unten.
Somit würde ich sagen, sehen viele von euch den Punkt raus wandern.

Der Punkt im realen Bild

Im oberen Beispiel hast du wahrscheinlich den Punkt sofort wahrgenommen.
Klar, war ja auch nichts anderes auf dem Bild.
Doch du merkst worauf ich hinaus will.

Der Punkt ist ein Element das, wenn es einzeln auftritt, sofort erkennbar ist.
Hier nun ein reales Beispiel von einem Punkt.

Komposition formen-punkt-linie

Am besten wirkt ein Punkt wenn er sich von allem im Bild abhebt.
Achso, hier siehst du übrigens was ich meinte, ein Punkt ist nicht statisch.
Hier hat der Punkt die Form des Vogels mit dem Pfosten.

Komposition formen-punkt-linie

Ein Element das in diesem Bild auch noch vorkommt ist die Linie.

Linien als Richtung und Größe

Folge dieser Linie und du kommt zum Ziel.
Ist klar!
Bei einer durchgezogenen Linie darf ich nicht überholen.
Auch klar!

Komposition formen-punkt-linie

Linien können aus mehreren Punkten entstehen oder eben für sich selbst stehen.
Mit einer Linie kann ich darstellen ob etwas Aufsteigend oder Absteigend ist.
Mit einer Linie kann etwas geteilt werden.

Du siehst, eine Linie ist sehr stark im Ausdruck.
Dein Gehirn fast sie schnell auf und folgt ihr.
Eigentlich können wir gar nicht anders.

Linien manipulieren uns

Mit diesem Wissen kannst du die Menschheit Manipulieren.
Spaß!

Jedoch ist es wirklich so, dein Gehirn versucht Orientierung zu finden.
Mit einer Linie im Bild hilfst du ihm dabei.
Dein Gehirn nimmt es dankend an und folgt der Linie.
Eigentlich sind wir schon dumm. :-D

Willst du deinen Betrachter in deinem Bild führen, brauchst du Linien.
Cool oder!?
So einfach ist das also.

Doch schauen wir uns erst wieder ein reales Bild an.

Komposition formen-punkt-linie

Komposition formen-punkt-linie

Hier siehst du Linien die zu einem Punkt führen.
Dieser Punkt ist der Mensch oder auch einfach der Hut.
Dadurch folgt das Auge nicht weiter der Linie, der Punkt durchbricht die Linie.
Jetzt switchen wir einmal das Bild.
Die Wirkung geht irgendwie verloren.
Wir schauen zuerst auf den Punkt und folgen dann den Linien, die ins Nichts wandern.

Komposition formen-punkt-linie

Hier sehen wir neben Linie und Punkt auch noch das dritte Element die Fläche.

Flächen mit Struktur

Eigentlich ist dieses Element immer vorhanden.
Hast du mehrere Linien die sich wieder schließen, bilden sie automatische eine Fläche.
Ein Punkt, der über die Hälfte des Bildes einnimmt, wird nicht mehr als Punkt sondern als Fläche wahrgenommen.

Du siehst eine Fläche ist meist größer und hat oft auch eine Struktur.
Flächen sind oft das Letzte was wir bewusst wahrnehmen.

Um bei dem oberen Beispiel zu bleiben, hab ich dir die Flächen einmal eingezeichnet.

Komposition formen-punkt-linie

Durch die Linien werden Flächen eingegrenzt.
Jetzt wirst du dich fragen, was bringt mir das alles?
Warum ist das Alles das Geheimnis hinter beeindruckenden Bildern?

Es geht alles um Komposition.

Komposition, oder wo kommt was hin

Du weißt nun das wir erst Punkte und Linien in einem Bild suchen.
Haben wir dieses gefunden erscheinen uns Flächen und wir erkennen das gesamte Bild.

Jetzt ist die Frage, wie sollst du das verwenden?
Nimm dir ein Blatt Papier und probiere es einfach aus.

Es ist erst einmal egal welches Format dein Blatt hat.
Zeichne einen Punkt auf einem anderen Blatt und schneide ihn aus.
(Du kannst das Ganze auch digital machen)

Jetzt leg den Punkt irgendwo innerhalb des weißen Blatts hin.
Dann schau es dir an und überlege wie es auf dich wirkt.

  • Wirkt es statisch in sich ruhend?
  • Wirkt es dynamisch, bewegt es sich irgendwo hin?
  • Fällt der Punkt runter?
  • Fliegt der Punkt ins Bild rein?

Wenn du das gemacht hast, dann nimm eine Linie und mach das Gleiche.
Nachdem du dich lange genug mit diesen Elementen beschäftigt hast, nimm zwei Punkte.
Danach mehrere Linien.

Das Ziel ist es, herauszufinden wie Punkte und Linien in bestimmten Positionen und in bestimmten Richtungen auf dich wirken.

Wie bringt dich das nun weiter

Ich rate dir, auch wenn es langweilig erscheint, dich mit diesem Thema zu beschäftigen.

Du weiß nicht wo du deine Objekte positionieren sollst?
Mach diese Übung!
Du weißt nicht warum dein Motiv nicht der Blickfang ist?
Dann mach diese Übung!

Die Werbung, große Fotomeister usw. handeln oft nach diesen Regeln.
Regeln können gebrochen werden, klar.
Wenn du sie aber noch nie bewusst angewandt hast, kannst du sie auch nicht brechen.

Ich will dir vermitteln dich mehr mit dem Motiv zu beschäftigen.
Wie willst du es darstellen?

  • Dramatisch?
  • Dynamisch?
  • Statisch?
  • Frei?
  • Bewegend?
  • Richtungsweisend?

All das kannst du durch Komposition darstellen und zum Ausdruck bringen.

Hier noch ein paar Beispiele:

Komposition formen-punkt-linie

Beispiel für Punkt

formen-punkt-linie_3

Beispiel für Linie und Fläche

Fazit

Das Thema Komposition ist noch viel größer.
Deswegen werden wir uns in den nächsten Artikeln weiter damit beschäftigen.

Nimm dir diesen Artikel und versuche bis nächste Woche ein Bild mit einem Punkt und Linien zu fotografieren.
Ebenso setz das obere Beispiel mit dem Blatt Papier um.

In der Ausbildung mussten wir drei Bilder anfertigen für Punkt, Linie und Fläche.
Damals hatte ich nicht so recht verstanden was das soll und was mir das bringt.
Ich habe einfach Punkte, Linien und eine stinknormale Fläche fotografiert.
Eigentlich total das Thema verfehlt.
Mittlerweile weiß ich was wir lernen sollten, ich hab mich einfach nicht damit gut genug beschäftigt.

Es würde mich freuen wenn du nicht so dumm bist wie ich und dich wirklich damit beschäftigst.
Dir bringt es ein Bild besser zu verstehen.

Schau ebenso deine alten Bilder an oder Bilder die du richtig gut findest.
Dann versuche zu analysieren wo Punkte und Linien sind.

Schöne Grüße
Stefan


Selbstvermarktung für Fotografen: Vom einfachen Facebook-Auftritt bis zur eigenen Website

  • Ben Moll
  • Herausgeber: dpunkt.verlag GmbH
  • Auflage Nr. 1 (01.08.2015)
  • Taschenbuch: 268 Seiten

Letzte Aktualisierung am 17.09.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Stefan Steinbach

Hi, ich bin Fotograf und Webdesigner aus Stuttgart. Einmal im Monat bekommst du hier in meinem Blog alles über People-Fotografie und ein bisschen was zu Marketing. Du kannst mir gerne auf Facebook, Twitter oder Instagram folgen. Ich freu mich von dir zu hören!

StefanDas Geheimnis hinter beeindruckenden Bildern – und wie du es für dich einsetzten kannst

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.