Ein Abend in Havanna – aber irgendwie anders

2 comments

Kubanische Musik tönt durch die Lautsprecher.
Zigarrenrauch liegt in der Luft.
Es ist schon spät und die ersten Leute gehen nach Hause.

Neben mir steht noch ein halb volles Glas Rum mit Eiswürfel.
Dann plötzlich taucht dieses Mädchen auf.
Meine Blicke wandern und sieh hat meine volle Aufmerksamkeit.

Ich stürze mein Glas Rum in meine halb trockene Kehle.
Der Alkohol brennt sich in meinen Rachen und ein kräftiger Zug an der Zigarette vertreibt den Alkohol-Geschmack.

Mein Blick stur gerade auf das Mädchen das die Tanzfläche betritt und anfängt ihren Körper elegant zu der Musik über die Tanzfläche zu bewegen.

Tänzerin Portrait

Fake Fake Fake!
Ich war natürlich nicht in Kuba.
Ebenso ist dieses Mädchen keine Kubanerin :-).
Und ich bin auch nicht besonders gut in Geschichten erzählen.
Aber bei diesem Bild musste ich irgendwie an so eine Szene aus einem Film oder Werbespot denken.

Es macht mir Spaß beim Bildbearbeiten kleine Geschichte zu überlegen.
So entsteht eine Stimmung die ich versuche umzusetzen.

Das Mädchen ist übrigens eine Tanzschullehrerin für Salsa, New York Style, Hip Hop usw.
Und sie ist eine Freundin aus meinem Bekanntenkreis.
Die mich gefragt hat ob ich Bilder von ihr machen will.

Weil ich einfach zu gutmütig bin hab ich ja gesagt :-P.
Ich fand es interessant eine Salsa-Tänzerin zu fotografieren.
Eine neue Herausforderung, yeaaaaah!

Was mir nach dem ersten Moment des Jubeln dann ebenso in den Kopf geschossen ist.
Shit, Tanzschule….Spiegel.
Oje das kann was werden.

Alles halb so wild, wie sich raus stellen sollte.

Weil in so einer Tanzschule natürlich immer was los ist, war es schwierig eine Uhrzeit zu finden.
Wir haben uns dann dazu entschieden unter der Woche Abends.
Gut das war dann ein Mittwoch um halb11.

Vorher haben wir alles besprochen, nur Salsa-Klamotten.
Wenn man die so nennt.
Jeden Falls nur Klamotten die für diese Art von Tanz angezogen werden.

Hip Hop Outfit fotografieren wir dann später irgendwann.

rebecca04

 

Wie fotografiert man Tänzer?

Diese Frage ist mir die ganze Zeit im Kopf herumgeschwirrt.
Natürlich hab ich mir andere Bilder von Tänzern angeschaut.

Aber dort findet man meist nur Bilder von Balletttänzer.
Oder eben von Salsa-Tänzer die irgendwie auf Wettkämpfen sind.

Gut, also weiter suchen.
Ich fand dann ein paar gemalte Bilder, die ich richtig gut waren.
Ok, aber irgendwie haben die auf den Bilder andere Outfits.
Immer so lange Röcke usw.
Die Outfit von meiner Tanzschullehrerin sehen aber irgendwie nicht so aus.

Also nochmal suchen.
New York Style, das war so ein Wort das ich öfters aufgeschnappt habe.
Ok ist auch eine Art Salsa, die Bilder sind aber auch nicht der Hammer.

Ach,ich mach es jetzt einfach wie ich denke!

tänzerin portrait salsa

 

Der Mittwoch

Der Tag war gekommen und ein kleines bisschen Aufregung konnte ich schon spüren.
Verständlich.
Location, sehe ich zum ersten Mal.
Model kenne ich zwar, hab aber noch nie mit ihr geshootet.
Tanz hab ich noch nie fotografiert.

Kann ja nur gut werden ;-).

Ich komm also in die Tanzschule mit meinem Rollköfferchen und werde erst mal herzlich Begrüßt.
Weil noch Kurse am laufen sind, schauen wir die Outfits noch mal durch.
Ich gebe bisschen Tipps wegen Mimik usw.

Dann sind die Kurse vorbei, die Leute gehen langsam und wir packen aus.
Ich fang an mein Set aufzubauen und sie zieht sich das erste Outfit an.

Cool war auch das wir Musik hatten.
Finde ich immer bisschen lockerer, ist nicht so totenstille.

Alles war ready und dann ging das Shooting los.

Schöne Grüße
Stefan

Tänzerin Portrait Salsa


Selbstvermarktung für Fotografen: Vom einfachen Facebook-Auftritt bis zur eigenen Website

  • Ben Moll
  • Herausgeber: dpunkt.verlag GmbH
  • Auflage Nr. 1 (01.08.2015)
  • Taschenbuch: 268 Seiten

Letzte Aktualisierung am 16.06.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Stefan Steinbach

Hi, ich bin Fotograf und Webdesigner aus Stuttgart. Einmal im Monat bekommst du hier in meinem Blog alles über People-Fotografie und ein bisschen was zu Marketing. Du kannst mir gerne auf Facebook, Twitter oder Instagram folgen. Ich freu mich von dir zu hören!

StefanEin Abend in Havanna – aber irgendwie anders

2 comments

Join the conversation
  • Jürgen - 08/10/2015 reply

    Hi Stefan,
    schöner Artikel. Endet zwar ein wenig abrupt, aber das wird ja dann in den Bildern erzählt. Und schöne Bilder.
    Ist das Dein Faible? Portrait? Posing? Ein wenig Fashion? Es taucht auch in Deinem Portfolio auf. Würd‘ mich mal interessieren. Hat das mehr professionellen Charakter? Oder ist’s ein persönliches Thema? Erzähl mal. Also, wenn Du magst…
    Schöne Grüße aus B
    Jürgen

    Stefan - 09/10/2015 reply

    Hey Jürgen,
    es ist ein wenig ein persönliches Thema aber auch professionell.
    Wie du wahrscheinlich schon mitbekommen hast fühle ich mich in Photoshop ganz wohl.
    Deswegen bearbeite ich gerne solche Bilder, gerade die für mich.
    Also kann man sagen für mich bearbeite ich mehr wie für den Kunden, denn hier wollen die Kunden meist nicht so extrem retuschierte Bilder, verständlich.
    Ich würde gerne ein Fashion-Shooting mal machen, interessiert mich einfach dieses unreale.

    Die letzten Wochen habe ich mich auch wieder sehr intensiv mit Licht beschäftigt und werde hier auch wieder mehr machen.
    Weil es ja das ist was die Fotografie ausmacht.
    Hier kann man sehr schön von Vermeer oder Rembrandt lernen.
    Aber ja da kommt vielleicht Anfang nächstes Jahr was dazu ;-)

    Danke für dein Kommentar.
    Grüße zurück aus Stuggi :-D
    Stefan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.